CGM Dentalsysteme

Neue IT-Sicherheitsrichtlinien 2021

Bei den neuen Regelungen zum Thema IT-Sicherheit ist es meist schwer, als Gesundheitsprofi im Dentalbereich den klaren Durchblick zu behalten. Dafür gibt es uns: DIE Experten für das Thema IT-Sicherheit in Ihrer Praxis. Wir klären Sie gerne in einem unverbindlichen und kostenlosen Beratungsgespräch über die neuen IT-Sicherheitsrichtlinien auf und beraten Ihre Praxis – gerne auch mit Abstand per Videocall. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren.

IT-Sicherheitsrichtlinien der KZBV und BZÄK

Sicher aufgestellt mit den Experten der CGM Dentalsystemen

Ab Februar 2021 treten die neuen IT-Sicherheitsrichtlinien für Zahnärzte in Kraft. Der Plan sieht eine Staffelung der verschiedenen Maßnahmen in den nächsten Jahren vor. Bis dahin müssen die neuen Regelungen in Ihrer Praxis laut den Verantwortlichen umgesetzt sein. Hierauf einigten sich die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und die Bundeszahnärztekammer (BZäK) bereits im Januar. Doch was genau bedeutet das für Sie als niedergelassener Zahnarzt? Was müssen Sie und Ihre Praxis von nun an beachten? Beim Datenschutz und der IT-Sicherheit Ihrer Praxis sollte man nicht spekulieren! Lassen Sie sich daher bereits jetzt von unseren erfahrenen Praxisberatern zu diesem Thema beraten. Hier können Sie Ihren Termin vereinbaren. 

 

Warum ist das Thema IT-Sicherheit so wichtig für Ihre Praxis?

IT-Sicherheit war nie wichtiger für Zahnarzt-, Arztpraxen und Kliniken. Erst in jüngster Vergangenheit gerieten Einrichtungen des Gesundheitswesens immer wieder ins Visier von Hackern und Cyberkriminellen. Über den ersten offiziellen Todesfall durch einen Hackerangriff auf das Universitätsklinikum Düsseldorf berichteten wir ausführlich in unserem Blog. Unabhängig von der Größe und der Patientenzahl – auch Zahnarztpraxen sind potenzielle Ziele. Das Ziel der Angriffe sind zumeist die wertvollen Patientendaten, welche im Zuge des Hackerangriffs verschlüsselt werden. Wie Sie sich gegen solche Angriffe bestmöglich schützen können, erfahren Sie von unseren Experten. 

 

Worauf müssen Zahnärzte im Zuge der neuen IT-Sicherheitsrichtlinien nun im Speziellen achten?

Für Zahnärzte ist das Ganze klar: Die IT-Sicherheitsrichtlinien erfordern die strikte Erfüllung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Jedoch werden Praxisabläufe und digitale Tools immer komplexer, sodass hier zwangsläufig zusätzliche Anforderungen entstehen werden. Was das bedeutet und was in Ihrer Praxis hier speziell noch angepasst werden muss, ist sehr individuell und bedarf eines Gesprächs. 

Hier Ihren Beratungstermin vereinbaren: 

Senden fehlgeschlagen!

Ihre Nachricht konnte leider nicht verschickt werden. Bitte kontrollieren Sie Ihre Eingabe. – Alle markierten Felder sind Pflichtfelder.


Weitere Rechte
Meine Daten werden im Rechenzentrum der CGM in Deutschland gespeichert und werden nicht an Dritte weitergegeben.
Ich bin darüber informiert, dass ich jederzeit Auskunft über die zu meiner Person gespeicherten Daten verlangen kann. Darüber hinaus habe ich das Recht auf Mitnahme dieser Daten sowie Rechte auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung dieser Daten. Ansprechpartner für Anfragen an CGM Dentalsysteme ist Miriam Biel. Telefon: +49 (0)261 8000 1900 oder per E-Mail: info.cgm-dentalsysteme@cgm.com.
Zu allen Fragen des Datenschutzes ist der Konzernbeauftragte für Datenschutz der CGM SE, Hans Gerlitz, Telefon: +49 (0)261 8000 1667, E-Mail: hansjosef.gerlitz@cgm.com, erreichbar. Darüber hinaus habe ich das Recht, mich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, wenn ich der Meinung bin, dass meine personenbezogenen Daten nicht richtig verarbeitet werden.