Aktuelles 24. Juli 2020
Weitere TI-Dienste freigegeben

CGM als erster Anbieter für E-Health-Konnektor zertifiziert

Alle Gesundheitsdaten zu jederzeit sicher verfügbar: Was sich so leicht und logisch liest, ist seit 2018 wohl eine der größten Veränderungen des Gesundheitswesens in Deutschland. Das spüren auch die Zahnarztpraxen. Zumal sie eben erst die Herausforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) hinter sich gebracht haben. Die Verunsicherung ist groß. Das Problem: Praxen, die nicht die TI nutzen, werden mit Kürzungen des Honorars bedacht.

Telematikinfrastruktur als einmalige Chance

Es ist also nicht verwunderlich, dass die ein oder andere Praxis bei Einführung 2018 und den jetzt aktuellen Veränderungen zunächst verhalten reagiert. Wird doch neuer Aufwand und höhere Komplexität in den Abläufen vermutet. Allerdings liegt in der Digitalisierung der Medizinbranche mittels Telematikinfrastruktur auch eine einmalige Chance. „Wir verstehen die Zerrkräfte und Belastungen, die einige Zahnärzte derzeit verspüren. Allerdings lässt sich die medizinische Versorgung zum Wohl der Patienten, aber auch die Effizienz in den Praxen mittels Telematikinfrastrukur verbessern", weiß Sabine Zude, Geschäftsführerin bei der CGM Dentalsysteme GmbH und ergänzt: „Das erreichen wir, indem die Kommunikation zwischen den behandelnden Stellen untereinander und mit den Patienten beschleunigt und transparenter gestaltet wird."

CGM Konnektor als Erstes zugelassen

Bereits über 55.000 Einrichtungen angeschlossen

Als Hersteller der notwendigen technischen Ausstattung für die Teilnahme an der Telematikinfrastruktur sowie von marktführenden Zahnarztinformationssystemen kennt CGM beide Seiten sehr genau. So wurden bereits über 55.000 Einrichtungen des Gesundheitswesens mit der Telematik ausgestattet. Die Erfahrungen sind durchaus positiv. Die Zahnarztpraxen können dabei selbst entscheiden, ob Sie eine Installation durch einen zertifizierten Techniker vornehmen oder die Komponenten in Eigenregie installieren.

CGM ist erster Anbieter eines zertifizierten E-Health-Konnektors

Als erster Anbieter überhaupt in Deutschland, hat die CompuGroup Medical (CGM) für die CGM KoCoBox MED+ die Zertifizierung als E-Health-Konnektor von der gematik erhalten. Der bundesweite Rollout kann ab jetzt starten. „Damit ist aber nicht etwa der Versand neuer Geräte oder Komponenten verbunden. Es handelt sich schlicht um ein Software-Update, das die Praxen selbst oder durch den Dienstleister vor Ort herunterladen können." erklärt Sabine Zude. Das sogenannte eHealth-Update ermöglicht sofort die Nutzung der neuen medizinischen Anwendungen wie Notfalldatenmanagement (NFDM) und elektronischer Medikationsplan (eMP). „Dies wird zu einem spürbaren Mehrwert auch bei der zahnmedizinischen Behandlung von Patienten führen", so Zude.

Als erstes zertifiziert: Die KoCoBox MED+
Sie interessieren sich für unsere Produkte?

Gerne ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen die perfekte Lösung für Sie!