Kontakt News
15.01.2018
CHREMASOFT Laborpreise ab 01.01.2018

Sehr geehrte CHREMASOFT Anwenderin, sehr geehrter CHREMASOFT Anwender,

zukünftig finden Sie die aktuellen Laborpreise im geschützten Downloadbereich.

Laborpreise

Für folgende KZV(en) liegen uns neue Preise vor:

  • Berlin gültig ab 01.01.2018
  • Brandenburg gültig ab 01.01.2018
  • Sachsen gültig ab 01.01.2018
Details
13.12.2017
Vollständige Fehlercodes der KZBV

Eine vollständige Auflistung der Fehlercodes der KZBV zu den DTA-Abrechnungen  Stand 17.11.2017 finden Sie hier.

 

Details
15.11.2017
CGM-Komponenten von der gematik zugelassen!
21.09.2017
Vollständige Fehlercodes der KZBV

Eine vollständige Auflistung der Fehlercodes zu allen Quartalsabrechnungen (KCH, KFO, ZE, PA, KB) Stand 18.08.2017 finden Sie hier.

Details
18.07.2017
UNSERE MISSION: TELEMATIKINFRASTRUKTUR

An der Telematikinfrastruktur führt kein Weg vorbei. Sind Sie bereit?

Details

Rundschreiben zur papierlosen Abrechnung

KZBV, VDDS, VDZI und 40 Hersteller von Software für zahntechnische Labore und Zahnarztpraxen haben sich am 29.02.2012 in Köln getroffen, um die noch offenen Fragen beim Datentransfer zwischen zahntechnischen Laboren und Zahnarztpraxen zu klären.

Ebenso wurden weitere Schritte von den Teilnehmern beschlossen, um den Einstieg der Zahnarztpraxen in die papierlose Abrechnung gegenüber den Kassenzahnärztlichen Vereinigungen zum 01.04.2012 sicher zu stellen.

Was ändert sich in der Zahnarztpraxis?
Bis zum 31.03.2012 können Praxen ihre Abrechnungen sowohl digital in den Fällen einreichen, in denen das möglich ist. Dort, wo es nicht möglich ist, kann die Laborrechnung als Papier mitgeliefert werden. Es sind die Vorgaben der KZVen zu beachten. Ab 01.04.2012 ist endgültig mit der ausschließlich digitalen Abrechnung zu beginnen. Das wird mit den vorgesehenen Änderungen garantiert.  

Die Praxissoftwarehersteller liefern ihre Updates in Abstimmung mit der KZBV zwischen dem 21. und dem 23.03.2012 an die Zahnarztpraxen aus. Mit diesem Update werden die seit Jahresanfang erkannten Probleme beseitigt. Gleichzeitig soll die Einbindung der von den zahntechnischen Labors übermittelten XML-Daten stabil funktionieren. An den Abläufen im Datenaustausch mit den zahntechnischen Labors wird sich durch die Updates nichts ändern. 

Wie geht es weiter?
Für die noch zu realisierenden Änderungen (Auftragsnummer und Rabattpositionen) wird von KZBV, VDZI und den Herstellern von Labor- und Praxissoftware ein Projektmanagement aufgesetzt werden, das, möglichst bis zum 30.06.2012, allen Beteiligten den Einstieg in die papierlose Abrechnung final erleichtert.  

Das Rundschreiben finden Sie als PDF zum Herunterladen in der Rubrik Presse.