Kontakt News
15.11.2017
CHREMASOFT Laborpreise

Sehr geehrte CHREMASOFT Anwenderin, sehr geehrter CHREMASOFT Anwender,

zukünftig finden Sie die aktuellen Laborpreise im geschützten Downloadbereich.

Details
15.11.2017
CGM-Komponenten von der gematik zugelassen!
26.10.2017
Z1-/Z1.PRO Wartung zur Version 2.59 vom 24.10.2017

Liebes Praxisteam,

für die Z1- und Z1.PRO Version 2.59 wurde eine Wartung im geschützten Downloadbereich zur Verfügung gestellt.

Details
21.09.2017
CHREMASOFT Update Vollversion 11.5.015

Sehr geehrte CHREMASOFT-Anwenderin, sehr geehrter CHREMASOFT-Anwender,

das CHREMASOFT-Update in der Version 11.5.015 steht im geschützten Downloadbereich für Sie zur Verfügung. Voraussetzung für die Installation ist die Version 11.4.020 oder höher. Das CHREMASOFT-Update 11.5 enthält neue Abrechnungsmodule für die Monats- und Quartals-Abrechnungen. Bitte beachten Sie die wichtigen Informationen zum Einsatzzeitpunkt der Abrechnungsmodule und die weiteren Inhalte der Update-Dokumentation im geschützten Downloadbereich.

 

Details
21.09.2017
Vollständige Fehlercodes der KZBV

Eine vollständige Auflistung der Fehlercodes zu allen Quartalsabrechnungen (KCH, KFO, ZE, PA, KB) Stand 18.08.2017 finden Sie hier.

Details

CGM Z1.PRO – mit dem CGM Z1.PRO Abrechnungs-Coach

Klare Strukturen, vereinfachte Bedienung und das beste - eine völlig sorgenfreie Installation!

CGM Z1.PRO ist das Zahnarztinformationssystem der Zukunft!


Seit Dezember 2015 auf dem Markt, hat CGM Z1.PRO bereits mehr als 1.300 Anwender überzeugen können. Zusätzlich mit dem neuen CGM Z1.PRO Abrechnungs-Coach ausgestattet, ist CGM Z1.PRO nun noch effizienter geworden. Sicherheit bei der Abrechnung, Zeitersparnis bei den Controlling-Aufgaben und zusätzliche Umsätze durch gezielte Patientenansprache – damit bietet das neue Zahnarztinformationssystem erhebliche Vorteile gegenüber seinem Vorgänger.

Nutzen Sie die Gelegenheit sich CGM Z1.PRO in Ruhe anzusehen. Sie werden sofort erkennen, dass Sie mit dieser neuen Generation sehr viel Zeit einsparen können.

Zeit, die Sie für die Dinge einsetzen können, die Ihnen wichtig sind!

CGM Z1.PRO – die neue Generation des meistinstallierten Zahnarztinformationssytems verbindet klare Strukturen und ein sehr modernes Design. Neben den Zeiteinsparungspotenzialen dieser neuen Software-Generation punkten vor allem die einfache Bedienung, die Individualisierbarkeit für jedes Praxis-CI und die Skalierbarkeit für jede Bildschirmgröße. Unschlagbar wird ein Upgrade auf CGM Z1.PRO durch die schnelle und problemlose Installation, die weder einen Technikereinsatz benötigt noch eine Eingewöhnungsphase für Ihr Praxisteam bedeutet und sogar ganz ohne Datentransfer auskommt. Somit bietet das neue Programm einige Vorteile gegenüber den Mitbewerbern.

Alle Dialogfelder können frei skaliert werden. Masken passen sich automatisch größeren Bildschirmen an, und das ohne Qualitätsverlust in der Darstellung. Die Dialoge sind einheitlich dargestellt, es gibt keinen Bruch in der Handhabung unserer Bedienelemente. CGM Z1.PRO erfüllt alle Anforderungen – technologisch, optisch und funktional –, die es in einer modernen Zahnarztpraxis zu meistern gilt und wird für seinen Anwender individuell gestaltbar sein.

CGM Z1.PRO auf einen Blick

Flyer CGM Z1.PRO - Einfach unentbehrlich

Systemvoraussetzungen für CGM Z1.PRO

Server / Pseudoserver - für kleine und mittlere Praxen (2-15 Plätze)

Bei großen Anlagen (> 15 Plätze) ist eine individuelle Beratung notwendig.

Einplatz / Client

Z1.PRO ist nicht für die Nutzung auf einem Tablet-PC freigegeben, der nicht über die erforderliche Bildschirmauflösung für Z1.PRO verfügt. Auf diesem kann nur der Z1-Anamnesebogen „mobil“ verwendet werden.

Software-Voraussetzungen CGM Z1.PRO *:


Bis MS SQL Server 2008 R2 empfohlene Editionen:

 

Ab MS SQL Server 2012 empfohlene Editionen:

Ab MS SQL Server 2014 empfohlene Editionen:

ACHTUNG: Ab der Standard-Edition nur noch mit 64-Bit Windows-Version

 

* Für die Add-On Produkte (CGM PRAXISARCHIV, CGM PRAXISMANAGER, CGM ORGANIZER etc.) gelten gesonderte Systemvoraussetzungen. Fragen Sie bitte danach!