Kontakt News
02.08.2017
Neue Laborpreise Z1_Z1.PRO V. 2.58 - gültig ab 01.07.2017

Liebes Praxisteam,

für die Z1- und Z1.PRO Version 2.58 wurden neue Laborpreise für die KZV-Gebiete "Berlin" und "Brandenburg" - gültig ab 01.07.2017 - im geschützten Downloadbereich zur Verfügung gestellt.

Details
20.07.2017
CHREMASOFT Laborpreise KZV Brandenburg und Berlin ab 01.07.2017

Sehr geehrte CHREMASOFT Anwenderin, sehr geehrter CHREMASOFT Anwender,

unter Produkte > CHREMASOFT > Update-Info finden Sie die aktuellen Laborpreise ab 01.01.2017 sowie ab 01.07.2017 für das KZV Gebiet Brandenburg und Berlin zum Download.

 

Details
18.07.2017
UNSERE MISSION: TELEMATIKINFRASTRUKTUR

An der Telematikinfrastruktur führt kein Weg vorbei. Sind Sie bereit?

Details
14.07.2017
Z1- und Z1.PRO-Wartung zur Version 2.58

Liebes Praxisteam,

für die Z1- und Z1.PRO-Version 2.58 liegt eine Wartung vom 12. bzw. 13.07.2017 zur Installation im geschützten Downloadbereich für Sie bereit.

 

Details
30.06.2017
CHREMASOFT Ergänzungsupdate Version 11.4.026

Sehr geehrte CHREMASOFT Anwenderin, sehr geehrter CHREMASOFT Anwender,

das CHREMASOFT Ergänzungsupdate in der Version 11.4.026 steht im geschützten Downloadbereich für Sie zur Verfügung. Das Update beinhaltet die neue Zahnärztliche Heilmittelverordnung u. v. m. 

Details

CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH stellt ein neues KFO-Modul vor

Z1-WinCeph eröffnet neue Perspektiven in der Kephalometrie TÜV- und CE-zertifiziert – so präsentiert der Marktführer für Zahnarztinformationssysteme, die CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, ihre neue Medizinprodukte-Software Z1-WinCeph für die Kieferorthopädie.

Mit überzeugender Flexibilität und ausgezeichnetem Komfort leistet Z1-WinCeph Präzisionsarbeit zur Analyse der Schädel- und Gesichtsstrukturen. Und sie ermöglicht Zahnärzten, Kieferorthopäden und Kieferchirurgen sowohl neue Perspektiven in der Kephalometrie als auch 2/3 Zeitersparnis pro Standardauswertung.

CGM Dentalsysteme ist ein Unternehmen der CompuGROUP Holding AG, einer der führenden eHealth-Anbieter weltweit. Etwa 326.000 Ärzte und Zahnärzte arbeiten in eigener Praxis und Krankenhäusern mit Informationssystemen der CompuGROUP.

Jedes zahnmedizinische Fachgebiet erfordert maßgeschneiderte Lösungen. Für die Kieferorthopädie erfüllt die modulare Z1-Struktur speziell mit der KFO-Leistungsabrechnung, aber ebenso mit Praxisverwaltungs- und mit individuellen Behandler- und Organisationsmodulen seit Jahren alle Kernfunktionen eines optimalen Zahnarztinformationssystems.

Jetzt hat die Entwicklungsabteilung der CGM Dentalsysteme ein zertifiziertes Medizinprodukt für die Kieferorthopädie geschaffen, das für die Kephalometrie nicht nur umfangreiche Standardanalysen ermöglicht, die durch praxisspezifische Daten ergänzt werden können, sondern auch alle Vermessungen durchführen und dokumentieren, die gesamte Behandlungsplanung visualisieren und das Therapieergebnis simulieren kann.

Win-Win-Situation für Praxis und Patienten
„Mit Z1-WinCeph schließen wir an den Erfolg der bestehenden Z1-KFO-Module an. Denn mit dem Namen des Programms ist auch der Anspruch verbunden, sowohl für unsere Kunden als auch für ihre Patienten eine Win-Win-Situation zu schaffen", betont CGM Dentalsyteme Geschäftsführer Michael Maug.  Z1-WinCeph beeindruckt vor allem durch die Flexibilität und den Komfort seiner breit gefächerten Funktionen in der Kephalometrie. Von umfangreichen Auswertungen und präzisen Vermessungen der Fernröntgenseitenaufnahmen, Fernröntgenfrontalaufnahmen, Modellen und Fotos über die exakte Planung der kieferorthopädischen oder kombiniert KFO-chirurgischen Behandlung bis hin zur Integration der Aufnahmen direkt aus dem digitalen OPG und zur patientenbezogenen Archivierung,  Z1-WinCeph leistet auf allen Ebenen Präzisionsarbeit, von der Zahnärzte, Kieferorthopäden und Kieferchirurgen profitieren. „Die daraus resultierenden Ergebnisse bedeuten für den Behandler rund 2/3 Zeitersparnis bei Standardauswertungen. Zeit, die den Patienten zu Gute kommt", so Michael Maug. Zusätzlich profitieren beide Seiten von den visuellen Möglichkeiten des neuen KFO-Moduls: Per Mausklick können einzelne Zähne oder der Kiefer in die gewünschte Position verschoben und das Behandlungsergebnis durch Berechnung des postoperativen Profilfotos simuliert werden. Diese visualisierten Prognosen erhöhen die Compliance, überzeugen den Patienten und unterstützten seine Entscheidungsfreude.

TÜV- und CE-Zertifizierung
Dass Z1-WinCeph allen Bestimmungen des Medizinproduktegesetzes entspricht und CE-zertifiziert ist, gehört zum selbstverständlichen Qualitätsanspruch der CGM Dentalsyteme. „Dass Z1-WinCeph nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 13485 zertifiziert wurde, war für uns ein absolutes Muss", sagt Michael Maug. Denn das vom TÜV Rheinland geprüfte Managementsystem unterstreicht einerseits das Know-how der CGM Dentalsyteme in der Kieferorthopädie und stärkt andererseits das Vertrauen der langjährigen und potenziellen Z1-Kunden. Mit dieser Systemerweiterung für die Kieferorthopädie realisiert das Koblenzer Unternehmen einmal mehr sein Ziel, Praxen bei der Bewältigung ihrer zahnmedizinischen Aufgaben zu unterstützen und durch erstklassige Produkte eine optimale Patientenzuwendung zu ermöglichen.

„Wie groß das Vertrauen in die Z1-KFO Software und in die Abrechnungskompetenz der CGM Dentalsyteme ist, beweist nicht zuletzt die KZBV-Statistik zum Jahresende 2008: Mit einem weit über 17 % liegenden Plus erreichte die Z1-KFO Abrechnungs-Software eine hervorragende Spitzenposition bei den Quartalsabrechnungen.